Zentrum für Schnarchen und Schlafapnoe der MEOCLINIC

Wir über uns




Alles unter einem Dach


In der interdisziplinären MEOCLINIC in Berlin-Mitte arbeiten seit über 20 Jahren mehr als 50 Fach- und Belegärzte in 28 verschiedenen Fachgebieten zum Wohl ihrer Patienten. Die obstruktive Schlafapnoe stellt für sie eine Schlüsselerkrankung dar, da sie die mit Abstand wichtigste menschliche Versorgungsfunktion, nämlich die Atmung, betrifft. Das Zentrum für Schnarchen und Schlafapnoe der MEOCLINIC hat es sich daher zur Aufgabe gemacht die Ursache der nächtlichen Atemaussetzer bei Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe nachhaltig und dauerhaft zu beseitigen. Es ist die Mission des Zentrums für Schnarchen und Schlafapnoe der MEOCLINIC möglichst viele Schlafapnoe Betroffene auf Dauer von dieser Krankheit zu heilen, um den Patienten eine bessere Lebensqualität und insbesondere ein längeres Leben zu ermöglichen..
Die Folgeerkrankungen der obstruktiven Schlafapnoe betreffen viele verschiedene medizinische Fachgebiete. Die nächtlichen Atemaussetzer haben häufig negative Auswirkungen auf Bewegungsapparat, Hörfunktion, Blutdruck, Stoffwechsel, Psyche und insbesondere das Herz- und Kreislaufsystem. Um für die Patienten ein bestmögliches Behandlungsergebnis zu erreichen, arbeiten die Ärzte der Fachbereiche Orthopädie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Innere Medizin, Psychiatrie, Kardiologie und Pneumologie deshalb intensiv zusammen. Dieser wechselseitige Know-how-Transfer führt nicht nur zu besseren Therapieergebnissen, sondern auch zu einer zeitlich verkürzten Behandlungsdauer. Dies bildet die Grundlage für die Philosophie der MEOCLINIC: Beste medizinische Versorgung im Einklang mit dem Wohlergehen der Patienten.

Modernste Geräteinfrastruktur


Die Ursachenerforschung der obstruktiven Schlafapnoe erfolgt mittels Atemwegsanalyse durch ultrahochauflösendes 3D-DVT (Digitale Volumentomographie). Zur Planung des postoperativen Therapieerfolgs setzt das Team um Prof. Hoffmeister eine eigens entwickelte computergestützte 3D-Planung ein. Für die stationäre Betreuung der Schlafapnoe Patienten stehen insgesamt drei nach neuestem Standard ausgestattete Operationssäle und eine Intensivstation zur Verfügung. Die operative Therapie wird ausschließlich in minimalinvasiver Technik mittels Piezochirurgie realisiert. Die Patienten profitieren hier von einer besonders schonenden Osteotomietechnik. Moderne und sichere Narkoseverfahren garantieren höchste Sicherheit und eine bestmögliche Behandlung. Im Rahmen der Versorgung der Schlafapnoe Patienten können kurzfristig auch Ärzte anderer Fachbereiche eingebunden werden. So ist zum Beispiel stets ein Arzt der Inneren Medizin oder ein Kardiologe des kardiologischen Kompetenzzentrums der MEOCLINIC verfügbar und kann konsiliarisch oder in Notfällen mit einbezogen werden. Die Überprüfung und Dokumentation des Therapieerfolgs wird postoperativ durch eine Polysomnographieuntersuchung im klinikeigenen Schlaflabor durchgeführt.



schlafapnoe-heilen.de